Neue Gesichtserkennungsterminals von Hikvision

EDV-Beratung und IT-Systemhaus seit 1997 – Bundesweit für Sie im Einsatz

Hikvision, der weltweit führende Anbieter von innovativen Produkten und Lösungen für die Videoüberwachung, hat eine Reihe von bahnbrechenden Gesichtserkennungsgeräten auf den Markt gebracht. Die Terminals von Hikvision sind mit Deep-Learning-Algorithmen für Zutrittskontrolle und Büroszenarien zur Verbesserung des Gebäudebetriebs, des Workforce Managements und des Sicherheitsbetriebs ausgestattet.
Es stehen drei Terminalmodelle zur Verfügung, die jeweils einzigartig und flexibel für eine Vielzahl von Anwendungen und Szenarien ausgelegt sind:

  • Wandmontiertes Gesichtserkennungsgerät – DS-K1T604MF & DS-K1T606MF
  • Boden- oder Wandmontage mit Gesichtserkennungsanschluss – DS-K1T605MF
  • Gesichtserkennungskomponente für Zugangsdrehkreuz – DS-K5603

Alle drei Modelle sind einfach zu installieren und zu bedienen. Das wandmontierte Terminal eignet sich gut für den schnellen Zugang an einem Eingang. Das Sockel- und Wandterminal kann an praktischen vertikalen Flächen oder an der Rezeption montiert werden. Die Gesichtserkennungskomponente ist für den Einsatz in Verbindung mit Zugangsdrehkreuzen konzipiert. Bei Bedarf kann dieses Modell nach der Installation horizontal gedreht werden, um Gesichtstsbilder im effektivsten Winkel aufzunehmen.

Verschiedene Modelle und Typen sind mit einer Vielzahl von Front-End- oder Back-End-Kombinationen erhältlich, um einer Vielzahl von Szenarien und Umgebungen gerecht zu werden. Die Gesichtserkennungsgeräte von Hikvision unterstützen 1:1 oder 1:N Matching-Modi, Authentifizierung über Mifare-Karten und TCP/IP- oder RS-485-Konnektivität.

Präzise und schnelle Gesichtserkennung

Hikvision hat Deep-Learning-Algorithmen in seine Geräte integriert, die weniger Übertragungsverzögerungen und eine geringere Belastung der Backend-Komponenten ermöglichen. Infolgedessen haben die Terminals eine hohe Erfolgsrate – die Gesichtserfassungsrate kann in weniger als 0,5 Sekunden 99% Genauigkeit erreichen.
Während der Stoßzeiten können Zugangsdrehsperren, die mit den Termialmodellen von Hikvision ausgestattet sind, in weniger als einer halben Sekunde reagieren und bis zu 40 Personen pro Minute erreichen.

Die Terminals von Hikvision eignen sich für eine Vielzahl von Szenarien und Umgebungen und können sehr individuell gestaltet werden. Es stehen mehrere Authentifizierungsmodi zur Verfügung: Gesichtsbilder, Durchsuchen des Personalausweises und Vergleichen von Bildern, benutzerdefinierte Modi und mehr. Die Anwendungsbereiche reichen von Gewerbeimmobilien, Behörden, kleinen bis sehr großen Unternehmen oder Fabriken, um nur einige zu nennen.

Matthias Rottstädt
Ihr Ansprechpartner
02195-4906info@skipi.dehttps://www.skipi.de/das-taem-im-ueberblick/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*