Haben Sie einen IT-Notfallplan?

Einige hoffen, dass ein Systemausfall im eigenen Unternehmen nicht vorkommt, andere verlassen sich ausschließlich auf die IT-Verantwortlichen. Mit einem guten Notfallplan (Business Continuity Plan) haben Sie im Falle eines Systemausfalls keine größeren Verluste zu befürchten.

Was müssen Sie beachten?

Im Falle eines Systemausfalls sollen möglichst wenig Daten verloren gehen und die IT muss in möglichst kurzer Zeit wieder funktionstüchtig sein. Um das zu gewährleisten, müssen zuerst Geschäftsprozesse analysiert und alle relevanten IT-Schnittstellen identifiziert werden.

Business Continuity Plan –  so bereiten Sie sich vor

Der Business Continuity Plan hat das Ziel, das Tagesgeschäft schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können. Er verhindert Zeitverluste und finanzielle Schäden.

  • Was passiert, wenn die IT ausfällt?
  • Welche Unternehmensbereiche sind bei Ausfall welcher Systeme betroffen?
  • Welche Ausfallzeiten kann ich mir als Unternehmen leisten?
  • Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Systeme wieder zum Laufen zu bringen?

Disaster Recovery Plan –  der Rettungsanker für Ihre IT

Auf Basis des Business Continuity Plans wird ein Handlungsplan (Disaster Recovery Plan) erstellt.

  • Wer wird im Schadenfall informiert?
  • Festlegung von konkreten Handlungsmaßnahmen
  • Vergabe von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten an Mitarbeiter
  • Definition von Zeitfenstern zur Wiederherstellung der Systeme
  • Dokumentation von Kontakt- und Lizenzinformationen