Cyberangriff

EDV-Beratung und IT-Systemhaus seit 1997 – Bundesweit für Sie im Einsatz

+ + + B R E A K I N G N E W S + + + Sehr geehrte Geschäftspartner:innen + + + wir möchten Sie mit diesem Newsticker auf die anhaltend schwierige Versorgungssituation hinweisen. + + + Rohmaterialien, elektronische Bauteile und Transportkapazitäten sind aktuell, selbst mittels eines weitreichenden Forecasts, zum Teil nicht mehr termingerecht erhältlich. Vielfältige Gespräche mit unseren Lieferanten und auch der Austausch mit anderen Marktteilnehmern, bezüglich der Beschaffungssituation, führen uns zu der Einschätzung, dass die derzeitige Situation voraussichtlich bis Mitte 2022 anhalten wird. + + + Als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite sehen wir uns vor diesem Hintergrund gezwungen, Sie darum zu bitten, feste Aufträge zur Deckung Ihres Bedarfs bis mindestens Ende 2021 – besser bis Mitte 2022 – kurzfristig bei uns zu platzieren. Dies ist die beste Möglichkeit, Ihre Versorgung zu gewährleisten. + + + Bitte bestellen Sie dabei mit realistischen Wunschlieferdaten, damit wir die richtigen Prioritäten setzen und uns auf das Wesentliche konzentrieren können. Bitte seien Sie versichert, dass die S.K.I.P. DATENTECHNIK GMBH über ein leistungsfähiges und motiviertes Team verfügt, das auf ein erprobtes Lieferantennetzwerk zugreifen kann. + + + Wir werden alles daran setzen, Sie trotz aller Schwierigkeiten bestmöglich zu versorgen. + + + Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre kooperative Mitarbeit und Ihr Verständnis. + + + Bitte beachten Sie auch unsere Betriebsferien vom 23.12.2021 bis einschließlich 02.01.2022 ! Wir wünschen Ihnen besinnliche Feiertage und einen guten Übergang. Bleiben Sie Gesund. + + + Unser Bereitschaftsdienst ist für Vertragskunden weiterhin erreichbar.

Es ist passiert, was ist jetzt zu tun? – was nun?

Trotz der von Ihnen getroffenen Vorsichtsmaßnahmen konnten sich Cyberkriminelle Zugang zu Ihrem Netzwerk verschaffen. Der Krisenfall ist eingetreten. Idealerweise greifen Sie nun auf Ihren IT-Notfallplan zurück, in dem Sie festgehalten haben, wie Sie im Fall der Fälle reagieren sollen. Alles zu dem Zweck, Ausfallzeiten zu minimieren, den finanziellen Schaden so gering wie möglich zu halten und einen gravierenden Image-Verlust zu vermeiden. Gerade in einem Krisenfall ist es nämlich schwer, richtig zu reagieren und an alles zu denken. Gut beraten ist also der, der vorher alles in einem IT-Notfallplan festgehalten hat

Übrigens: Laut BSI haben weniger als 50 Prozent der KMUs einen solchen IT-Notfallplan.

Auch dabei unterstützen wir Sie natürlich gern!

Damit Sie für den Ernstfall gewappnet sind, raten wir Ihnen, Ihr Unternehmen durch diese zwei Maßnahmen ausfallsicher aufzustellen:

Überprüfen Sie die IT-Sicherheit ihres Unternehmens

Unser IT-Sicherheitscheck zeigt Ihnen genau, wo Sie nachbessern sollten. Im Idealfall gehen Sie direkt mit unserer Hilfe die Probleme an.

Überprüfen Sie Ihren Notfallplan auf Aktualität und Bedürfnisgerechtheit

Am besten lassen Sie sich im Krisenfall durch einen Notfallplan anleiten. Ihr oberstes Ziel sollte sein, die Geschäftskontinuität zu sichern. Kurzum: Tragen Sie dafür Sorge, dass Sie und Ihre Mitarbeiter schnellstmöglich weiterarbeiten können!

Werden Sie Opfer eines Cyberangriffs, können Sie so die Folgen für sich und Ihr Unternehmen abschwächen.

Weiterarbeit auch im Krisenfall – wir unterstützen Sie!

Als erfahrener IT-Dienstleister sind wir Ihr Ansprechpartner Nummer eins, wenn Sie zum Opfer eines Cyberangriffs werden. Denn auch, wenn Sie einen ausgefeilten IT-Notfallplan haben und genau dokumentiert ist, was Sie zu tun haben, sollten Sie sich Ihrem Problem nur mit der Unterstützung eines Experten stellen. Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir die Gefahren realistisch einschätzen und Sie sicher durch die Krise bringen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.